Forumbeiträge

RAin Nicole Gräwer
01. Feb. 2022
In Offene Diskussionsrunde
Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass wir ein Problem haben in Deutschland – ein Handwerkerproblem: Fast täglich berichten Mandanten von den Problemen qualifizierte Mitarbeiter oder interessierte Auszubildende zu finden. Laut der Studie des Kompetenzzentrums Fachkräfte (Kofa) am Institut der deutschen Wirtschaft (IW), “Fachkräfteengpässe in Unternehmen – Fachkräftemangel und Nachwuchsqualifizierung im Handwerk”, fehlen derzeit ca. 65.000 Fachkräfte, darunter alleine in handwerklichen Berufen 54.000 Gesellen*innen und Meister*innen – Eine erschreckende Zahl! Besonders angespannt sei die Lage in den Bereichen Bau, Bauelektrik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Meister*innen werden vor allem in Hoch- und Tiefbau gesucht. Ein Ende der Handwerkerflaute ist wohl nicht in Sicht, denn auch in 2021 blieb fast jeder zweite Ausbildungsplatz im Handwerk unbesetzt. Woran liegt es? – Ist das Handwerk unattraktiv, die Vergütung zu schlecht, die Arbeitszeiten zu lang? Welche Erfahrung habt Ihr gemacht? Was ist Eure Meinung?
4
3
84
 

RAin Nicole Gräwer

Weitere Optionen